searchCreated with Sketch.
deleteCreated with Sketch.
    Folgende Suchergebnisse passen zu Ihrer Suche:
    Produktvorschläge
    Wohlfühlgarantie

    Matratzen - Grundlage der Erholung

    Schlafen ist Erholung pur - etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. So lange denken Sie jetzt? Ja, denn diese Zeit nutzen Körper und Geist, um sich von den Strapazen des Alltags zu erholen und die Energiereserven wieder aufzuladen.

    Entscheidend für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist vor allem die Matratze auf der wir liegen. Der Härtegrad spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der richtigen Matratze. Lieber hart oder lieber weich? Diese Frage beschäftigt viele! Zur Auswahl der richtigen Matratze sollten deshalb verschiedene Faktoren, wie Köpergewicht, Größe und Statur berücksichtigt werden. Wichtig ist auch zu wissen, dass Härtegrade nicht genormt sind und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein können. Deshalb ist es ratsam, ausgiebig Probe zu liegen und die Matratze zu analysieren: Wie ist das Liegegefühl? Wie ist das Einsinkverhalten? Wie reagiert die Matratze bei Bewegungen? Wie ist die Position der Wirbelsäule? Für einen gesunden und erholsamen Schlaf sollte die Wirbelsäule in der Liegeposition gerade gelagert sein. Das bedeutet, dass der Schulter- und Beckenbereich einsinken sollte. Außerdem sollte der Lendenwirbelbereich gestützt werden, um ein Hohlkreuz zu vermeiden. Die Bandscheiben wiederum sollten sich während dem Schlaf ausdehnen, um Nährstoffe und Flüssigkeit aufzunehmen. Ob die Matratze nun weich oder hart sein sollte, hängt von diesen ganzen Faktoren ab. Ist die Matratze zu weich, hängt der Rücken durch, ist sie zu hart, wird die Wirbelsäule nicht optimal entlastet. Oftmals ist eine mittelfeste, mitteldicke Matratze die richtige Lösung ist.
    Wichtig ist auch, dass die Matratze und der Unterfederung aufeinander abgestimmt sind.
    Die große Auswahl an Matratzen kann die Suche jedoch ganz schön schwierig machen. Jede Matratze ist auf andere Bedürfnisse angepasst und hat verschiedene Eigenschaften. Um Ihnen einen kleinen Einblick in die Matratzenwelt zu geben, haben wir Ihnen einen kleinen Ratgeber zusammengestellt.


    Verschiedene Matratzentypen

    Kaltschaummatratze

    Eine Kaltschaummatratze weist folgende Eigenschaften auf:

    • für verstellbare Bettsysteme geeignet, da die Kaltschaummatratze sehr anpassungsfähig sind
    • verschiedene Liegezonen
    • unterschiedliche Härtegrade
    • unterstützt punktelastisch die Wirbelsäule
    Kaltschaummatratze
    Federkernmatratze

    Federkernmatratze

    Matratzen mit Federkern weisen folgende Eigenschaften auf:

    • für starke Schwitzer geeignet besitzt einen Federkern in Kombination mit einer Kaltschaumschicht
    • optimale Belüftung
    • gute Luftzirkulation
    • Arten: Bonnellfederkernmatratze, Taschenfederkernmatratze, Tonnentaschenfedernmatratze

    Viscoschaummatratze

    besitzt druckentlastende Eigenschaften:

    • die Matratze reagiert auf Druck des Körpers und Körperwärme
    • Viscoschaum ist elastisch und passt sich ideal an
    • die Matratze ist atmungsaktiv, langlebig, thermoaktiv und strapazierfähig
    • unterstützendes Liegegefühl
    • druckentlastende Eigenschaften
    • Förderung der Durchblutung durch Druckentlastung
    • von vielen Ärzten, Physiotherapeuten und Chiropraktikern empfohlen
    Viscoschaummatratze

    Mit unserem umfassenden Matratzenprogramm Ipnomed bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Taschenfederkern- und Kaltschaummatratzen von namhaften Herstellern, wie Hukla, Ipnoverde, Callea, Keno Kent, Sealy, Vitario, Falomo, Optimo und Beco. Natürlich finden Sie bei uns auch ein großes Angebot an viscoelastischen Matratzen von der Firma Tempur.

    Was uns besonders wichtig ist: Wir beraten Sie professionell, individuell und nehmen uns gern Zeit dafür - das Probeliegen ist ein Muss!

    Hersteller

    Keno Kent
    Kirchner
    Rummel
    Hn8
    Tempur
    Ipnomed
    Carus